Die Regelungen auf dieser und folgenden Seiten stellt das Regelwerk für Einzelspieler-Turnier-Teilnehmer dar. Das Regelwerk enthält die Regelungen für die Einzelspieler-Wettbewerbe.


  1. Definition
  2. Erklärungen
  3. Regelungen
  4. Disqualifizierung
  5. Abschließendes

1.) Definition: Einzelspieler (1 Spieler Wettbewerb)

Als Einzelspieler gilt jeder Spieler, der sich zur Teilnahme an einem Wettbewerb entscheidet, der für einen Spieler gegen einen Spieler vorgesehen sind.

Fortlaufend wird der Einzelspieler auch unter anderem als "Spieler" oder "Teilnehmer" bezeichnet.

Der Wettbewerb bezeichnet die Runden eines Spiels in einer Kategorie.

Die aktuelle Runde bezeichnet stets die Runde, die der Spieler gerade absolviert.

Die nächste Runde bezeichnet stets die Runde, die der Spieler, unabhängig vom Wettbewerb, als nächstes bestreitet.


2.) Erklärungen: Einzelspieler (1 Spieler Wettbewerb)

Referee: Der Schiedsrichter (zu englisch: Referee) ist für die Einhaltung der Regelungen zuständig. Er kann Strafen, Punktabzüge und Disqualifizierungen aussprechen.

Komitee: Das Komitee überwacht die Einhaltung des Regelwerks, die Korrektheit des Referees und die Punktevergabe vor, während und nach jedem Wettbewerb.


3.) Regelungen: Einzelspieler (1 Spieler Wettbewerb)

Jeder Einzelspieler kann an einem Wettbewerb nur einmal teilnehmen.

Erscheint ein Einzelspieler nicht zum eingetragenen Wettbewerb innerhalb von 5 Minuten nach Rundenbeginn, so wird die Runde für den verspäteten Einzelspieler als verloren gewertet.

Jeder Einzelspieler kann die eigene, originale Hardware beim Wettbewerb benutzen, sofern diese frei von Automatisierungen (Power-Tasten) und Umbauten (Modifikationen) ist.

Den Anweisungen des/der Referees ist stets Folge zu leisten.


4.) Disqualifizierung: Einzelspieler (1 Spieler Wettbewerb)

Ein Spieler kann disqualifiziert werden, wenn dieser ein unsittliches oder unfaires Verhalten in einer Runde aufweist.

Eine Disqualifizierung kann für die aktuelle Runde oder die kommende Runde ausgesprochen werden.

Bei wiederholter Disqualifizierung droht dem Spieler eine Sperrzeit von bis zu 3 Runden.

Disqualifizierungen gelten, sofern nicht für die aktuelle Runde, für die nächste Runde(n), unabhängig von dem bevorstehenden Wettbewerb.

Überschneiden sich 2 Wettbewerbe in denen der Spieler die nächste Runde bestreitet, muss er sich entscheiden, für welchen Wettbewerb die Runde als disqualifiziert gilt.

Wird ein Spieler auf einer Veranstaltung mehr als 2 x 3 Runden disqualifiziert, so scheidet er aus dem laufenden Turnier vollständig aus. Die Position wird durch den letzten Kontrahenten in jedem Wettbewerb ersetzt, die gegen den Spieler angetreten ist.

Unsittliches oder unfaires Verhalten außerhalb eines Wettbewerbs kann ebenfalls mit Disqualifizierung für bis zu 3 Runden geahndet werden.


5.) Abschließendes: Einzelspieler (1 Spieler Wettbewerb)

Die Kennzeichnungen sind bindend. Teilnehmer müssen das Mindestalter erreicht haben, um an dem jeweiligen Wettbewerb teilnehmen zu dürfen, auch wenn die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten vorliegt oder dieser vor Ort die Teilnahme bestätigt.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre dürfen an der Veranstaltung nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Änderungen und Korrekturen bleiben bis auf Weiteres vorbehalten.

Fehler gefunden? Bitte fehlerhaften Text markieren und STRG+Enter drucken.